Die iCloud dient vornehmlich zur Synchronisation von Dateien; sie sorgt dafür, dass Sie von all Ihren Apple-Geräten an Ihre Dateien kommen. Sie arbeiten allerdings fast nie direkt in der iCloud: Alle dort abgelegten Dateien erscheinen in der passenden App auf Ihrem Gerät. In Ihrer Fotos-App zum Beispiel finden Sie sowohl die auf Ihrem Gerät gespeicherten Bilder als auch solche, die Sie in der iCloud abgelegt haben. Nutzer haben also jederzeit Zugriff auf ihre in der iCloud gespeicherten Dateien, gelangen aber nicht direkt in die Cloud selbst. Möchten Sie direkt in der iCloud arbeiten und dort etwa Ordner anlegen, können Sie dies über iCloud Drive tun. Mit dieser Funktion können Sie also direkt in der iCloud tätig werden und etwa Dokumente in Ordnerstrukturen ablegen.

Um mit iCloud Drive zu arbeiten, öffnen Sie die Dateien-App auf Ihrem iPad oder iPhone. Hier finden Sie unter „Speicherorte“ den Reiter „iCloud Drive“. Tippen Sie jenen an, können Sie in Ihrer iCloud arbeiten. Über das Ordner-Symbol oben links können Sie neue Ordner erstellen. Dateien werden per Drag & Drop hin- und hergeschoben.

Quelle: Screenshot iPad.